Dokumentenscanner Netzwerk

Scanner Test

Ein Dokumentenscanner Netzwerk kann dir vor Allem auf Reisen oder bei Arbeiten am Laptop sehr weiterhelfen. Einfach Scannen und wo anders wird das Dokument abgelegt. Wir erklären dir heute, wie ein Dokumentenscanner Netzwerk funktioniert, welche Vorteile du davon hast, eines zu nutzen und wie du dein Netzwerk Dokumentenscanner richtig installierst.

Dokumentenscanner Netzwerk – Wie funktioniert´s?

Im Prinzip ist es gar nicht so schwer. Zuerst musst du dir einen Netzwerk Dokumentenscanner suchen. In denDokumentenscanner Netzwerk und Netzwerk Dokumentenscanner Produktbeschreibungen erfährst du, ob ein Scanner netzwerkfähig ist, oder nicht. Allerdings ist der Großteil der heutigen Produkte netzwerkfähig. Wir können aus unserem Dokumentenscanner Ratgeber nur den Fujitsu ScanSnap iX 500 empfehlen, der in Sachen Dokumentenscanner Netzwerk eine hervorragende Figur gemacht hat.

Die Funktionsweise an sich ist ganz einfach. Dein Netzwerk Dokumentenscanner ist in der Lage, ein Netzwerk aufzubauen. Dies kannst du direkt über den Scanner selber auswählen. Genau auf dieses, neu erstellte, Netzwerk kannst du von deinem Computer aus zugreifen. Wenn jetzt Dokumente von deinem Scanner in dein Netzwerk gelangen, kannst du von deinem Computer auf diese zugreifen. Du kannst auch einstellen, dass Dokumente sofort in eine PDF-Datei konvertiert werden. Dein Dokumentenscanner Netzwerk kannst du entweder über WLAN oder direkt über LAN einrichten.

Netzwerk Dokumentenscanner – warum?

Die Farge nach dem Warum lässt sich auch schnell klären. Es ist einfach ein wichtiger Zeit,- und Mobilitätsfaktor. Du kannst auf deine Dokumente zugreifen, wenn du diese gerade brauchst. Du musst auch nicht dabei sein, wenn deine Dokumenten gerade in die PDF Datei überführt werden und kannst dich einer anderen Aufgabe widmen. Dadurch kannst du enorm viel Zeit sparen, die das Dokumentenscanner Netzwerk für dich übernimmt.

Aber natürlich gewinnst du durch einen Netzwerk Dokumentenscanner auch eine Menge Mobilität. Ob auf reisen, oder im Büro. Mit einem Netzwerk kannst du von überall scannen, wo du möchtest und deine Daten immer an deinem PC abrufen. Kombiniert mit unserem Preis-Leistungs Sieger oder einem Handscanner kannst du hiermit sogar in der Bahn oder im Auto scannen (wenn du nicht selber fährst, versteht sich). Also wenn du wenig Zeit hast, solltest du darüber nachdenken, deine Dokumente auf ein Dokumentenscanner Netzwerk auszulagern.

Dokumentenscanner Netzwerk einrichten – Schritt für Schritt

I. Das Netzwerk einrichten

Um das Netzwerk einzurichten, solltest du zu aller erst darauf achten, dass dein Scanner mit dem gleichen WLAN verbunden ist, wie dein Computer. Auf deinem Display solltest du nun eine Netzwerkfunktion haben, über die du deine Netzwerkverbindung prüfen solltest. Wähle einfach den Reiter Netzwerk aus und prüfe die IP-Adresse. Gehe nun an deinen PC und öffne den Ordner deines Scanners. hier sollte sich der Punkt „Scannen zu Netzwerk“ finden. Diesen betätigst du und hast somit das Netzwerk eingerichtet.

II. Die Komponenten verbinden

Um nun deinen Netzwerk Dokumentenscanner mit deinem Computer zu verbinden, legst du in deiner Software unter dem Punkt „Scannen zu Netzwerk“ einen neuen Ordner an, den du später auf dem Scannerdisplay sehen möchtest. Ab hier ist das Design sehr vom Hersteller abhängig. Es kann also sein, dass manche Dinge bei dir anders sind, als hier beschrieben.

Klicke nun „den Pfad freigeben“ und wähle hier den Ordner aus, den du gerade für deine Dokumente erstellt hast. Dafür gibst du einen Namen für den Ordner an und dann den entsprechenden Dateipfad darunter, den du über „Durchsuchen“ auswählen kannst. Falls du hier keine anderen Absprachen hast, empfehlen wir immer den Freigabetyp „privat“ zu wählen. Nun musst du diesen Pfad nur noch bestätigen und mit einem Sicherheitspin versehen, den du auf deinem Display eingeben musst.

Hast du diese Schritt erledigt, bist du deinem Dokumentenscanner Netzwerk einen großen Schritt näher gekommen. Du musst dich nun für das Gerät autorisieren. Dafür gibst du einfach deine Benutzerdaten von deinem Computer ein.

Unter dem nächsten Punkt „Konfiguration“ kannst du die Einstellungen anpassen, wenn du möchtest. Unter der Dateipräfix gibst du den Namen deiner zukünftigen Scans ein. Ist der Dateipräfix beispielsweise „Scan“, lautet deine erste Datei „Scan0001“. Nun kannst du dein Dokumentenscanner Netzwerk „fertigstellen und speichern“, was einige Minuten dauern kann.

III. Netzwerk Dokumentenscanner nutzen

Du hast dir jetzt erfolgreich ein Dokumentenscanner Netzwerk eingerichtet. Bleibt nur noch zu klären, wie du deinen Netzwerk Dokumentenscanner jetzt richtig nutzt. Zuerst musst du natürlich ein Papier einlegen, welches du scannen möchtest.

Nun wählst du auf dem Bedienfeld den Punkt „Scannen“ und dann „in Netzwerkordner“. Hast du hiervon nur einen eingerichtet, steht da nun ein Name. Der, den du gerade angelegt hast. Wählst du diesen aus, wirst du aufgefordert, deinen Pin einzugeben. Bei einem guten Netzwerk Dokumentenscanner bekommst du nun noch einen Überblick über die voreingestellten Einstellungen und kannst diese ändern, wenn du dies möchtest.

Drücke auf „Scannen“ und du wirst deine Datei auf deinem PC wiederfinden. Diese Einstellungen kannst du natürlich als Standard festlegen und musst deinen Pin auch nur einmal hinterlegen, um deinen Netzwerk Dokumentenscanner und das Dokumentenscanner Netzwerk dauerhaft nutzen zu können. So kannst du mehrere Scans direkt auf deinem Rechner ablegen und sparst somit sehr viel Zeit.

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit. Auch interessant und voll im Trend: Handscanner. Schaue dir dazu unseren Test an und guck´ dir den Testsieger in der Kategorie Handscanner an, wenn du daran interessiert bist.