Canon Lide 120 Scanner

Flachbettscanner Test
  • Flachbettscanner Test
  • Flachbettscanner Test
€ 79,00

66,99 *

inkl. MwSt.

PREIS AUF AMAZON PRÜFEN*
in den Warenkorbgewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* am 23. November 2017 um 21:41 Uhr aktualisiert


Produktbeschreibung

Flachbettscanner Test – Canon Lide 120 Scanner

Vor,- und Nachteile

Vorteile

Vier verschiedene Scan Buttons.

CIS Sensor angebracht.

Automatische Vorlagenerkennung.

Reduzierter Kabelsalat durch USB Anschluss.

Nachteile

Probleme mit neueren Systemen bei der Installation.

Funktionen teilweise nicht mehr zeitgemäß.

Der kleine Bruder

Der kleine Bruder des Canon Lide 220 Scanner, der Canon Lide 120 Scanner konnte in den Flachbettscanner Tests ebenfalls gute Platzierungen erlangen. Mit einer Auflösung von 2400×4800 dpi und einer Geschwindigkeit von 16 Sekunden pro Scan kommt er zwar nicht an den Partner heran, kann dies allerdings durch einen geringeren Preis ausgleichen. Bei Farbscans mit 300 dpi bringt er es auf eine Geschwindigkeit von 3,7 ms/Zeile und bei der höchsten Auslastung von 2400 dpi braucht er 5,6 ms/Zeile, was sehr gute Werte sind.

Einmal Canon immer Canon

Man muss es zwar nicht mehr sagen, aber Canon hat es in jedem Flachbettscanner Test einmal mehr unter Beweis gestellt: das Design ist super. Flach und elegant. Ein bisschen größer und klobiger, als der Nachfolger aber dennoch sehr praktikabel. Er lässt sich so gut wie überall aufstellen, auch wenn eine senkrechte Positionierung nicht möglich ist. Die Bedienung ist mit vier knöpfen auf der Frontseite sehr einfach gehalten, was den Canon Lide 120 Scanner zwar einfach zu bedienen macht, aber gleichzeitig Extras „stiehlt“.

Handling un Umgang

Flachbettscanner TestIn Punkto Handling und Umgang haben wir uns in fast jedem Flachbettscanner Test bei diesem Scanner wenig Sorgen gemacht – er kommt schließlich aus dem hause Canon. Sehr schön ist schon mal der CIS-Sensor, welcher zusammen mit der Auflösung für diesen Preis sehr tolle Ergebnisse liefert. Die Farbtiefe von 48 Bit gibt der scharfen Qualität ihren Rest. Die gesamte Bedienung erfolgt über vier Knöpfe, was das Ganze Unterfangen übersichtlicher macht, aber auch im Funktionsumfang abschwächt. Die hier benutzten Programme erkennen das Dokument und stellen die besten Vorlagen bereit. Auch eine Umwandlung in eine PDF-Datei ist sofort möglich.

Die installierten Programme Auto Document Fix, Auto Photo Fix und Solution Menu  EX leisten ganze Arbeit: Kratzer und Staubflecken werden vom Gerät erkannt und sofort ausgemerzt. Auch Farben werden gesättigt und in ein ordentliches Farbverhältnis hergestellt, was den Canon Lide 120 Scanner besonders stimmige Dokumente herstellen lässt. Weiterhin ist in so gut wie jedem Flachbettscanner Test positiv aufgefallen, dass diese Funktionen alle über einen Knopfdruck ausgeführt werden konnten, was sehr bequem und zeitsparend ist.

Eine USB Verkabelung des Canon Lide 120 Scanner hat sich in fast jedem Flachbettscanner Test ebenfalls als sehr hilfreich herausgestellt. Zum einen ist es sehr zeitgemäß und weltweit kompatibel. Außerdem ersparst du dir so unzählige Kabel, die auf oder unter deinem Arbeitsplatz verlaufen und dich stören – an den Kunden gedacht.

Die Software

Ausgestattet ist der Flachbettscanner mit eine Softwarepaket, welches in jedem Flachbettscanner Test bekannt ist. Der Canon Lide 120 Scanner besitzt folgende Softwarebestandteile:

  • MyImageGarden
  • QuickMenu

Der Canon Lide 220 besitzt diese beiden Komponenten und zusätzlich noch die Software ScanUtility, was die Softwares im Vergleich sehr ähnlich macht.

Was Layout und Bedienbarkeit angeht, kann man Canon wenig vorwerfen. Alles lässt sich übersichtlich und schnell bedienen. Nur fehlt es dem Gerät natürlich an einigen Softwarefunktionen. Zwar sind auf dem Scanner selber einige hilfreiche Funktionen installiert, was in vielen Flachbettscanner Tests auch anerkannt wurde, aber zur richtigen Nachbereitung fehlen ebendiese Softwarefunktionen. Allerdings muss man sagen, dass das Softwarepaket, wie beim Nachfolger hervorragend zusammen arbeitet.

Zu bemängeln haben wir an der Software in nahezu jedem Flachbettscanner Test leider auch, dass sich die Treiber für die neuesten Versionen von Windows und Mac nur schwer oder gar nicht installieren lassen. Ein Problem, was allerdings bereits von Canon bearbeitet wird, dennoch oft Nerven kosten kann.

Sehr gut ist allerdings, dass die Software eine Cloud Konnektivität zu folgenden Diensten bietet:

  • Dropbox
  • Evernote

Preis-Leistung

Der Canon Lide 120 Scanner kann sich absolut sehen lassen. Eine Auflösung von 2400×4800 dpi verbunden mit dem CIS-Sensor und einer Farbtiefe machen sehr hübsche Bilder. Auch die Fehlerkorrekturprogramme, die bereits auf dem Scanner installiert sind, geben dazu ihren Beitrag ab. Rundum sehr gute Scanergebnisse. Auch was das Handling und den Umgang angeht, kann man hiermit nicht viel falsch machen. Das Design lässt den Flachbettscanner sehr edel dastehen. Die vier Knöpfe tuen, was sie sollen, leider auch nicht viel mehr. Von der Hardware konnte sich der Canon Lide 120 Scanner in jedem Flachbettscanner Test von einer sehr guten Seite zeigen.

Der einzige Kritikpunkt: die Software. Leider fehlen bei der Software einige Bildbearbeitungsfunktionen, die bei dem Nachfolger allerdings erfolgreich mit an Bord sind. Wer auf ausgefeilte Nachbesserungen steht, um das Letzte aus den Dokumenten herauszuholen, wird sehr wahrscheinlich nicht mit dem Canon Lide 120 Scanner glücklich werden. Wer allerdings schnelle Scans braucht und nicht zu hohe Anforderungen an die Bildbearbeitung stellt, wird mit dem Canon Lide 120 Scanner aus vielen Flachbettscanner Tests sehr zufrieden werden.

Dazu kommt noch der Preis. Der Canon Lide 120 Scanner ist der günstigste Scanner in jedem Flachbettscanner Test und die mitgelieferten Funktionen dafür sind absolute Weltklasse. Nur muss man in Sachen Software leider ein Bisschen zurückstecken, was aber kalkulierbar ist. Dennoch ist das Gesamtpaket für den hier geforderten preis sehr stimmig und in der Betrachtung auch fair.

Canon Lide 120 Scanner – das Fazit

Die besten Scans wird man aus diesem Gerät nicht rausholen, das steht fest. Aber man bekommt hier für einen Spottpreis wirklich tolle Funktionen, die in jedem durchschnittlichen Haushalt ausreichen.  Man kann hierbei quasi nichts falsch machen, denn der Canon Lide 120 Scanner macht in so gut wie jeder Lebenslage eine solide Figur. Einfach zu bedienen, geringer Preis und gute Ergebnisse – das perfekte Mittelmaß.

Danke, dass du dieser Produktbeschreibung so aufmerksam gefolgt bist. Wie bereits erwähnt ist der Nachfolger dieses Scanners dem Canon Lide 120 Scanner in einigen Punkten voraus. Schau ihn dir gerne mal an, wenn du möchtest.

 


Typ Flachbettscanner
Marke Canon
Preisklasse 50-100 €
EAN(s)5054242218773
SoftwareMyImageGarden
Geschwindigkeit16 Sekunden pro Scan
Auflösung2400x4800 dpi
BetriebssystemeWindows, Mac
Flachbettscanner Test

€ 66,99 * € 79,00

inkl. MwSt.

PREIS AUF AMAZON PRÜFEN*
gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 23. November 2017 um 21:41 Uhr aktualisiert